Anchor Mariner Jack – Frankincense

Wie schön es doch ist, hin und wieder über ein erfrischendes Bartöl zu stolpern. Manchmal kommt es vor, dass man in seinem Stuhl zusammenzuckt, weil ein Duft im Gehirn bestimmte Bilder hervorruft. Manche landen direkt in Sydneys Docklands, andere sehen im Wind wiegende Wiesen… und wir landen direkt in Opa’s Plumpsklo.

Duft
Das erste Bild, das uns bei der Duftprobe von Anchor Mariner Jack Frankincense in den Sinn kam war: ein wohlriechendes Plumpsklo. Damit wir uns richtig (miss)verstehen: das ist das größte Kompliment, das wir geben können, denn, je mehr wir daran schnuppern, desto mehr müssen wir lächeln (und das ist immer ein gutes Zeichen). Wenn wir versuchen müssten, zu beschreiben, was wir meinen, landen wir bei „Seifenwasser mit einer Spur von Rose und Potpourri“. Es riecht einfach herrlich sauber.

Flasche und Verpackung
Das Etikett dieses kleinen Filous (10ml) ist eine perfekte Mischung aus ‚ausgeklügelt‘ und ‚zuhause selbstgemacht‘. Das Gefühl von eigener Handarbeit und einer schönen, robusten Dosierungspipette versehen unsere Wertung mit 2 großen Plus. ++!

Zusammenfassung
Dieses Bartöl war definitiv eine positive Überraschung für uns alle. Der Duft passt wie angegossen und die Flasche sieht hinreichend persönlich aus, um diese Marke zu einem Favorit im Badezimmerschrank zu machen. Preismäßig passt es auch gut und wir geben eine klare Kaufempfehlung!